Update 3/17

Hallo Da bin ich wieder und habe schöne Wolle für Euch im Gepäck. Alles Sockenwolle 420m auf 100g, natürlich mulesingfrei. Ein Einhornpups kostet 12,95 und wenn Ihr einem ein neues Zuhause geben wollt Kontaktiert mich gerne:

Ravelry: Avitol

Email: Sara-Nurit(ät)Quantentunnel.de

Oder benutzt einfach das Kontaktformular

Ich wünsche Euch ein tolles Wochende mit viel frühlingshaftem Stricken♥

DSCF4824

1

DSCF4822

2

DSCF4823

3 kein grün und blau enthalten

DSCF4826

4

DSCF4825

5 nur beerentöne und schwarz, kein grün und blau enthalten

DSCF4827

6

DSCF4828

7

DSCF4829

7

DSCF4831

 

8

 

DSCF4832

Das ist eine Pulovermenge feines Merino 4 Knäul a 100g/400m es ist butterweich. Leider sind die Farben in echt viel toller. Zig verschiedene Schattierungen von verschiedenen Grün und Blautönen. Die Rechten zwei habe ich umgewickelt, weil sie arg vertüddelt aus dem Farbtopf kamen. Sie geben einen guten Eindruck vom Kontrast im Farbenspiel. Die Pullovermenge verlässt Ihr Zuhause nur gemeinsam für 60

Advertisements

Eigentlich unblutig

Die Welt der Handarbeit ist auf den ersten Blick eher unblutig. Außer man ist ich und legt sein Sockenstrickzeug auf die Couch und setzt sich dann mit Schwung drauf. Aus Erfahrung kann ich berichten: so eine Bambusnadel bohrt sich wirklich tief in den Popo und es blutet ordentlich wenn man sie wieder rauszieht. Da aber nicht Jemensch so tollpatschig ist, ist stricken und häkeln für die meisten eher unblutig.

Leider ist das nur auf den ersten Blick so und wer sich die kleine, heile Strickwelt bewahren möchte, liest am besten ab hier nicht mehr weiter. Jetzt wird es nämlich richtig blutig, eklig und mies.

Wahrscheinlich hat jeder, der sich mit Wolle in irgendeiner Weise beschäftigt schon einmal von dem Begriff mulesing gehört und weiß dass das irgendwie nicht so toll für die Schafe sein muss. Genauso ging es mir auch und ich war erschüttert als ich herausfand welche Dimension das Ganze hat.

Vorneweg: mulesing betrifft vor allem Merinoschafe die in Australien gezüchtet werden. Denn dort gibt es eine fiese Fliege (Lucilia cuprina), die ihre Eier in den Hautfalten der Schafe ablegt. Man muss wissen, dass Merinoschafe so durch Zucht verändert wurden, dass die Hautfalten extrem zunahmen um die Wollausbeute per Schaf zu erhöhen. Nun kann man sich vorstellen wie Schafe mit extraviel Wolle im australischen Klima schwitzen. Für die Fliege ist das ziemlich gut, denn das Schaf bietet mit seinen zahlreichen feuchtwarmen Hautfalten einen idealen Nährboden für die Fliegenbrut. Und es soll sogar schon vorgekommen sein dass die daraus entstehenden Larven, ganze Schafe bei lebendigem Leib gefressen haben.

Hier sind wir schon an einem Punkt, an dem es überhaupt nicht mehr schön und nett ist, oder? Es wird aber noch schlimmer, denn dem Schafhalter gefällt natürlich nicht, dass die Larven seine Wollausbeute minimieren. Deswegen wurde in Australien die Technik des mulesing entwickelt.

Dabei wird den Lämmern die Partie mit den meisten Hautfalten entfernt. Was sich harmlos anhört ist die komplette Entfernung der Haut um den Po. Das ganze wird großflächig gemacht, ohne Betäubung und Schmerztherapie. Und beweist mal wieder: Das ekligste Tier von allen ist der Mensch.

Wie gesagt das ganze wird nur in Australien gemacht, weil nur dort diese Fliegenart vorkommt. Wer südamerikanisches Merino kauft ist immer auf der sicheren Seite was mulesing betrifft. Und eigentlich hatte sich die australische Wollindustrie bis 2010 verpflichtet diese Technik abzuschaffen, denn es gibt Alternativen. Diese kosten aber Geld und würden damit den Gewinn minimieren. Also benutzt man sie in der Regel nicht.

AB HIER kommen die guten Nachrichten

Deswegen freue ich mich sehr, dass ich Euch verkünden kann: ab dem nächsten Update sind alle meine Garne frei von mulesing. Ich habe endlich einen Hersteller gefunden, der auch Kleinstabnehmer wie mich beliefert. Ab dann gibt es Einhornpupse ohne schlechtes Gewissen. Nicht die Welt gerettet, aber einen kleinen  Beitrag geleistet!

Update 2/17 Frühlingsgefühle und mehr

dscf4780

Die letzten zwei Tage hatten wir schönstes Frühlingswetter in Berlin. Der Himmel war schön blau, die Vögel zwitscherten sich die Seelchen aus dem Leib und ich habe die ersten Schneeglöckchen entdeckt. Ach das freut mich so nach diesem langen, dunklen Winter.

Zu schade nur das ich immer noch sehr viel lernen muss. Aber die letzte Klausur naht Anfang März und dann sieht die Welt für kurze Zeit ganz anders aus (bis halt das Sommersemester beginnt.

Einher geht mit meinen starken Frühlingsgefühlen, vermehrte Anschlageritis… als ob ich nicht schon genug Projekte habe. Als ich den Shawl Sockwaves auf Ravelry entdeckt habe musste ich gleich mal Färben, da ich (natürlich) keine Wolle im Haus hatte die gepasst hätte. Ok das ist nicht so wahr, aber ich hatte eine Farbvision die ich umsetzen wollte. Der Shockwaves ist ein recht großzügig bemessenenes, rechteckiges Tuch das sich ideal dazu eignet knallbunte Garne zu verarbeiten. Vielleicht ist er ja auch was für Euch, ihr findet das Muster hier: http://www.ravelry.com/patterns/library/shockwaves    Angeschlagen habe ich noch nicht, das ist meine Belohnung wenn die letzte Klausur überstanden ist.

Und wo ich schonmal dabei war, das Bad zu verwüsten hab ich gleich weiter gemacht und ein paar Einhornpupse gefärbt. Ich hab versucht schöne Fotos hinzukriegen, aber die Leuchtkraft der Farben will von mir einfach nicht für die Ewigkeit festgehalten werden. Auch scheinen grün- und pinktöne ein Problem für meine Kamera zu sein. Deswegen gibt es kleine Anmerkungen unter den Fotos. Falls Euch ein Strang oder Kammzug interessiert schreibt mir gerne eine Mail an Sara.Nurit(ät)Quantentunnel.de oder pmt mir bei Ravelry (Avitol) oder Twitter (@avitolberlin). Einhornpupse kosten 12,95 Euro, Kammzüge 11,90 pro 100g. Versand nicht inklusiv.

Bis die Tage, vielleicht sehen wir uns ja auch beim Leipziger Wollefest?

dscf4794-kopie

dscf4781-kopie

ich in vergeben

dscf4785-kopiedscf4789-kopie

dscf4792-kopie

ich bin vergeben

dscf4793-kopie

ich bin vergeben

 

dscf4783

Einhornpups 100g/420m

dscf4799

ich bin vergeben

 

dscf4798

dscf4773

75%Southern 25% Leinen 138g

 

 

dscf4774

ich bin ein wenig türkisiger  und viel intensiver grün 75% Southern 25% Leinen 141g

 

dscf4777

in Wirklichkeit bin ich sehr viel neonpinkiger Southern 75% Leinen25% 142g

Welt der Physik: Dunkle Materie

dscf4763

Der Beweis für die  Existenz der dunklen Materie ist physikalisch noch nicht erbracht. Das hat sich soeben geändert, denn ich habe sie materialisiert und das ganz einfach mit Farbe und Wolle. Und sie verschlingt wirklich alles…. Farbe… Muster…

Ich hatte Euch ja neulich von meiner “Halbling” Idee erzählt, von der ich extrem überzeugt war. Gedacht, gefärbt und für sehr schön gefunden…. bis tja bis ich mein Testknäul verstrickt habe. Es stellte sich heraus, dass sie nett ringelt: eine Reihe bunt eine schwarz. ABER sie schluckt auch jedes Muster.

Den Beweis seht Ihr oben auf dem Bild, das ist übrigens ein Lacemuster mit einem Repeat über 8 Reihen. Ich werde wohl damit nicht in serielle Produktion gehen, es sei denn es finden sich ein, zwei die sich spontan in die dunkle Materie verlieben.

Und weil Stricken ja bekanntlich schlau macht, habt Ihr vielleicht Lust Euch ein bisschen mit der dunklen Materie zu beschäftigen. Einen guten Überblick könnt Ihr Euch hier verschaffen: https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_Materie

Wer es weniger wissenschaftlich und lustiger mag:

 

Ich verabschiede mich mal zu meinem Statistikzeug, im März ist Klausur. Und ich muss sagen: so schlecht vorbereitet war ich noch nie…ein paar Tage hab ich ja noch. Aber langsam verstehe ich warum viele Studenten mit Baby, abbrechen oder eine laaaange Pause machen.

Ich wünsch Euch frohes Stricken!

#Einhornpups

dscf4739

Am 27. Dezember startete unter dem #Einhornpups ein kleiner Knitalong Auf Twitter. Ich hatte mich dazu entschieden einen ziemlich hellen zu Scatterby Socks zu verstricken. Dieses Muster findet Ihr als kostenlosen Download auf Ravelry. Die Anleitung ist zwar auf Englisch, ich denke aber sie ist auch für “Nichtenglischstricker” gut zu schaffen. Es gibt einen Chart und das Muster wird über vier Reihen gestrickt und ist eigentlich einfach zu stricken. Hier findest Du die Anleitung: http://www.ravelry.com/patterns/library/scatterby-socks

Und bei eigentlich einfach blieb es auch. Zwar war das Muster leicht zu merken und zu stricken. Leider gefiel mir das Maschenbild überhaupt nicht. Und das ging nicht nur mir so. Meine Freundin hatte sich auch für das Muster entschieden. Sie hatte aber ein ganz anderes Problem als ich. Während bei mir das Muster einfach nicht von der Hand gehen wollte und ich Mühe hatte an der Socke zu erkennen in welcher Musterreihe ich bin, sah es bei Ihr aus als hätte sie gerade stricken gelernt. Extrem unordentlich, ich glaube das lag vor allem an der lockeren Strickweise, den bei mir als relativ Festrickende war das Muster gut definiert.

Zufrieden waren wir beide nicht.  Sie entschied sich dann für ein anderes Muster Stranded Socks, welches auch kostenlos bei Ravelry zu bekommen ist. Spontan hab ich mich auch für dieses Muster entschieden. Weil ich es mir sehr gut gefallen hat. http://www.ravelry.com/patterns/library/show-off-stranded-socks

Letzte Woche sind meine Socken fertig geworden und sie gefallen mir richtig gut. Ich habe allerdings ungewöhnlich viel Wolle verbraucht. 80g für Socken Größe 40, das hatte ich noch nie geschafft.

Wer jetzt Lust bekommen hat mal zu schauen was andere so aus Ihren Einhornpupsen gestrickt haben, dem empfehle ich mal bei Twitter in den #Einhornpups zu schauen. Dort kann man sehr viele schöne Dinge entdecken. Bald auch meine neuen Socken die ich aus einer Probefärbung angeschlagen habe. Nennen wir sie mal Halbling, halb Einhornpups halb Orkpo? Oder Gewitter über Berlin, wa? Halb bunt, halb grau/schwarz. Also die Namensfindung ist noch nicht abgeschlossen, aber die Wolle ist toll. Ihr bekommt auch ein Bild wenn ich was zu zeigen habe.

Bis dahin, frohes Stricken!

dscf4737

 

Update 1 in 17

Diese Einhornpupse suchen ein neues zu Hause Bitte beachtet das die Farbdarstellung, je nach Monitoreinstellung, variieren kann. Wenn Ihr Euch für einen Einhornpups interessiert könnt Ihr mir eine Nachricht über das Kontaktformular senden oder aber direkt an Sara-Nurit(ät)Quantentunnel.de.

Alle Einhornpupse sind in 4-fach  Sockenwollqualität also 100g/420m und bestehen aus 75% Wolle und 25% Polyamid. Wie Ihr auf den Fotos erkennen könnt, sind auch wieder einige Glitzerpupse dabei.

Danke fürs schauen!

dscf4736

vergeben

dscf4735

Ich verlasse Berlin Richtung Süddeutschland

dscf4728

Ich bin noch zu haben

dscf4729

Ich ziehe nach Bonn 😀

 

dscf4730

Und ab geht’s in die weite Welt.

dscf4732

vergeben

dscf4733

vergeben.

dscf4734

Ich bin noch zu haben.